Neues

Drucken

Aktions- und Menschenkette um das AKW Grohnde

Geschrieben von Bela Mittelstädt. Veröffentlicht in News

 

Nachdem wir uns 2 Wochen zuvor gegründet hatten, stand am Samstag den 9. 3.2013 unsere erste gemeinsame Aktion an. Innerhalb einer Woche mussten wir nach unserem 2. Kreisgruppentreffen eine Aktion auf die Beine stellen. Wir gestalteten Plakate und Schilder und organisierten Schutzanzüge, um den Menschen klar zu machen, was ihnen blühen könnte sollte es im AKW Grohnde zu einem „größtmöglichen anzunehmenden Unfall“ (GAU) kommen. Mit 20 000 anderen Menschen wiesen wir auf die in 40 Kilometer Umkreis geplante Evakuierungszone hin. In unserem Fall verteilten wir Infomaterial von der Kampagne in der Habichthorster Straße hinter dem Kreisel Amtspforte. Schaut euch die Bilder an!

Wir verlangen: 

-Bessere Katastrophenpläne und klarere Organisation im Falle eines GAUs 

-Mehr Aufklärung der Bürger. Wüsstest du wie du dich verhalten müsstest wenn deine Region Evakuiert wird? Wie würde man überhaupt von einem Störfall erfahren?

-AKWs so schnell wie möglich abschalten!! Denn jeder Tag könnte einer zu viel sein!!

 

 

Abschlusskundgebung in Stadthagen

 

Login